Blogroll ohne Plugin in WordPress erstellen in 2021

Zuletzt aktualisiert am 3. Mai 2021 | Muhammet Yildirim

Du willst wissen wie man eine Blogroll ohne Plugin in WordPress erstellen kann?

Eine Blogroll ist eine Liste von Links zu anderen Blogs, die du besitzt, oder Blogs, die du bewunderst, denen du folgst oder mit denen du sogar konkurrierst.
Die Blogroll hat eine lange Geschichte in der Bloggerkultur.
In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du ganz einfach eine Blogroll ohne Plugin in WordPress erstellen kannst. Wir sprechen auch über die Geschichte der Blogroll und wie du heute von ihr profitieren kannst.

Was ist eine Blogroll?

Eine Blogroll ist eine Liste von Links zu anderen Blogs, die mit deinem eigenen Blog in Verbindung stehen. Sie kann Links zu deinen anderen Blogs enthalten, oder zu Blogs, die du magst, oder zu anderen Webseiten, die du deinen Nutzern empfehlen möchtest.
In den ursprünglichen Tagen war das Bloggen eher persönlich und gemeinschaftsorientiert. Gleichgesinnte verlinkten oft zu anderen Blogs, die sie mochten.

Damals war die Blogroll ein gängiges Feature, weshalb die meisten Blogging-Plattformen sie standardmäßig unterstützten. Als das Bloggen jedoch immer mehr zum Mainstream und populär wurde, wurde die Blogroll-Funktion immer seltener.

WordPress hatte von Anfang an eine Blogroll-Funktion. Sie wurde zuerst Links genannt und dann in WordPress 2.1 in Blogroll umbenannt. Ab WordPress 3.5 entschied sich das WordPress Team, das Feature aus dem Core zu entfernen.

Warum sollte man eine Blogroll in WordPress hinzufügen?

Die Blogroll bietet deinen Nutzern die Möglichkeit, andere Blogs zu besuchen, die du empfiehlst. Normalerweise sind dies Blogs oder Webseiten, die dir oder deinem Unternehmen gehören. Du kannst aber auch Links zu anderen Blogs hinzufügen, die du bewunderst oder von denen du möchtest, dass deine Nutzer sie sich ansehen.

Dies ermöglicht es deinen Nutzern, andere Blogs zu entdecken, die du besitzt, oder einen Blick auf andere Seiten zu werfen, die du empfiehlst.

In diesem Sinne, lass uns einen Blick darauf werfen, wie du ganz einfach eine Blogroll in WordPress hinzufügst, Links verwaltest und sie ganz einfach überall auf deiner Webseite anzeigen kannst.

Eine Blogroll in WordPress hinzufügen

WordPress hat eine großartige Funktion zur Verwaltung von Menüs, was der Grund dafür war, dass das Kernteam beschlossen hat, die Blogroll-Funktion zu entfernen.

Normalerweise würdest du Navigationsmenüs in WordPress verwenden, um Links in die Navigationsleiste deiner Website, in die Fußzeile oder an andere Stellen einzufügen.

Du kannst aber auch das gleiche Navigationsmenü verwenden, um eine Blogroll ohne Plugin in WordPress zu erstellen und zu verwalten.

Gehe einfach auf die Seite Design » Menüs und klicke auf den Link ‚Neues Menü erstellen‘.

 

Blogroll WordPress neues Menü erstellen

WordPress wird nun ein neues leeres Menü für dich erstellen und dich bitten, einen Namen dafür zu vergeben. Du kannst es Blogroll nennen, damit es leicht zu identifizieren ist, wenn du an deiner Website arbeitest.

 

Vergiss nicht, auf den Button ‚Menü erstellen‘ zu klicken, um es zu speichern.

Danach klickst du auf den Reiter „Benutzerdefinierte Links“ unter der Spalte „Menüpunkte hinzufügen“ auf der linken Seite.

WordPress Menü Links hinzufügen

Hier musst du die URL des Blogs oder der Webseite eingeben und dann den Blogtitel unter dem ‚Link-Text‘ hinzufügen. Danach klickst du auf die Schaltfläche „Zum Menü hinzufügen“.

Du wirst sehen, dass ein Element unter der rechten Spalte erscheint und dein leeres Blogroll-Menü hat nun ein Element darin.

WordPress Menü links hinzugefügt

Nun kannst du den Prozess wiederholen, um weitere Links hinzuzufügen, die du in deiner Blogroll anzeigen möchtest. Wenn du fertig bist, vergiss nicht, auf den Button ‚Menü speichern‘ zu klicken, um deine Blogroll-Links zu speichern.

Blogroll ohne Plugin in WordPress erstellen

Öffne Blogroll Links in einem neuen Fenster und setze sie als Nofollow Links

Blogroll-Links sind externe Links, was bedeutet, dass sie Nutzer von deiner Website wegbringen und auch SEO-Kraft weitergeben.

Wenn du alle Links in deiner Blogroll ohne Plugin in WordPress besitzt und es dich nicht stört, dass Nutzer einen deiner Blogs verlassen, um den anderen zu sehen, dann musst du diese nicht hinzufügen.

Wenn du jedoch nicht der Eigentümer dieser externen Links bist, dann solltest du sie in einem neuen Fenster öffnen und sie als nofollow setzen.

Diese zusätzlichen Optionen sind standardmäßig ausgeblendet, aber du kannst sie leicht wieder einblenden.

Klicke einfach auf die Schaltfläche ‚Bildschirmoptionen‚ in der oberen rechten Ecke des Bildschirms. Es wird ein Flydown-Menü angezeigt, in dem du ein Häkchen neben den Optionen ‚Linkziel‚ und
Link-Beziehungen (XFN)‚ setzen musst.

Danach scrollst du runter zu den Links, die du zuvor hinzugefügt hast und klickst dann auf einen beliebigen Link, um ihn zu erweitern. Du kannst nun das Kästchen neben der Option ‚Link in einem neuen Tab öffnen‘ aktivieren und dann 'nofollow‘ unter dem Feld ‚Link-Beziehungen (XFN)‚ eingeben.

Du kannst den Vorgang für alle Links wiederholen, die du als nofollow setzen oder in einem neuen Fenster öffnen möchtest. Vergiss danach nicht, auf den Button ‚Menü speichern‘ zu klicken, um deine Änderungen zu speichern.

Blogroll auf deiner WordPress Seite anzeigen

Nun, da du die Blogroll erstellt hast, kannst du fortfahren und sie zu deinem WordPress Blog hinzufügen. Der häufigste Ort, um eine Blogroll anzuzeigen, ist die Seitenleiste deiner Website.
Gehe einfach auf die Seite Erscheinungsbild » Widgets und füge das ‚Navigationsmenü‘ Widget zu deiner Seitenleiste hinzu.

Danach gibst du den Titel ein, den du für die Blogroll anzeigen möchtest und wählst dann das Menü, das du zuvor erstellt hast, aus dem Dropdown-Menü aus.

Vergiss nicht, auf den Speichern-Button zu klicken, um deine Widget-Einstellungen zu speichern.

Du kannst nun deine Website besuchen, um deine Blogroll in der Seitenleiste zu sehen. So sieht es auf unserem Testblog aus.

Du kannst die Blogroll auch im Footer-Bereich anzeigen, wenn dein WordPress-Theme einen Footer-Widget-Bereich hat. Du kannst das überprüfen, indem du auf die Seite Design » Widgets gehst.

Füge einfach das Navigationsmenü-Widget in den Footer-Widget-Bereich ein und wähle das Blogroll-Menü aus. Vergiss nicht, auf den Speichern-Button zu klicken, um deine Änderungen zu speichern.

Du kannst nun deine Website besuchen, um die Blogroll-Links in der Praxis zu sehen.

Wir hoffen, dass dieser Artikel dir geholfen hat, zu lernen, wie du ganz einfach eine Blogroll ohne Plugin in WordPress hinzufügen kannst. Vielleicht interessiert dich auch unsere Anleitung, wie du in WordPress Kategorien und Unterkategorien hinzufügen kannst.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann freuen wir uns auf einen netten Kommentar!

Beliebte Themen

Einen Blog starten

Website erstellen

SEO Optimierung

WordPress Plugins

WordPress Themes

Online Geld verdienen

Jetzt teilnehmen!

Du möchtest mehr exklusive und umsatzsteigernde Beiträge von uns lesen? Dann melde dich jetzt gratis zu unserem Newsletter an.

Du bekommst von uns nur relevante E-Mails zum Thema Online- und YouTube-Marketing. Kein Spam oder sinnlose Inhalte, denn wir stehen für Mehrwert.

Schau Dir diese ähnlichen Beiträge an:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen DIVI als WordPress Theme und haben einen Coupon von 20%!